Gemeinde Holzkirchen aus der Luft

Klimaschutz und Wärmeversorgung

Die Wärmemenge, die in 5.000 Meter Tiefe gewonnen werden kann, entspricht rund 50.000 Liter Heizöl pro Tag. Das bedeutet: Mit der Realisierung des Projektes können voraussichtlich rund 10.000 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids pro Jahr eingespart werden – und zwar vor Ort.

Der Gesamtwärmebedarf in Holzkirchen wird von den Experten mit zirka 100 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr angesetzt. Es wird geschätzt, dass langfristig bis zu 80 Prozent des Holzkirchner Bedarfs mit Fernwärme (aus Geothermie) gedeckt werden können. Aus Vorsichtsgründen wird aber von einem langfristigen Absatzpotenzial in Höhe von rund 60 Gigawattstunden pro Jahr ausgegangen. Ein großer Vorteil für Holzkirchen ist hier auch das bereits vorhandene knapp 25 Kilometer lange Fernwärmenetz der Gemeindewerke Holzkirchen.

Die Planungsbüros gehen von einem jährlich steigenden Absatz an Gesamtwärme aus. Es wird – sehr konservativ gerechnet – ein Gesamtwärmeabsatz von 26 Gigawattstunden ab dem Jahr 2034 jährlich im Endausbau unterstellt.

 

Das Kraftwerk – die Stromproduktion

Grafik Stromproduktion Erdwärme
Grafik Hoch 3 GmbH

Das heiße Thermalwasser steht auch während der heizungsfreien Zeit zur Verfügung. Die Verstromung trägt aufgrund der Einspeisevergütung zur Amortisation des Projektes bei und ist zwingend notwendig, um dessen Wirtschaftlichkeit sicherzustellen.

Zur Stromerzeugung ist eine Thermalwassertemperatur von zirka 120 Grad Celsius Voraussetzung. In Holzkirchen wird mit einer Eingangstemperatur von 140 Grad Celsius sowie einer Schüttung von zirka 65 Litern pro Sekunde gerechnet. Es ist geplant, ein ORC-Kraftwerk mit einer Leistung bis zu 2,8 elektrische Megawatt (MWel) zu errichten.

Der Stromverbrauch in Holzkirchen ist deutlich höher. Das heißt, es ist genügend Absatzpotenzial bei der Stromversorgung in Holzkirchen vorhanden, denn nach Ablauf der Einspeisevergütung nach 20 Jahren kann der Strom der Holzkirchner Bevölkerung angeboten werden.

Gutachten bestätigt hohe Fündigkeitswahrscheinlichkeit

Büro-Öffnungszeiten Gemeindewerke Industriestraße:

Mo.-Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr
Mo.-Mi. 14.00 bis 16.00 Uhr
Do. 14.00 bis 18.00 Uhr

Kundencenter 
08024 / 9044 - 44

Störungsdienst 

Strom/Wasser/Fernwärme
0802/ 9044-50

Gas
08024/ 9044-55

Abwasser
08024/ 9997-0

Parkgarage
08024/ 9044-50